Sie sind hierMeister- und Vizetitel gehen in die Kurstadt

Meister- und Vizetitel gehen in die Kurstadt


By adminGeschrieben am08 März 2010

Bei den Nordwürttembergischen Schulschachmeisterschaften starteten für das Deutschorden-Gymnasium (DOG) gleich drei Mannschaften, jeweils als 4-er-Teams.
 
Den Meistertitel erkämpfte sich das Team der Wettkampfgruppe II (Jahrgang 1993 und jünger) mit Philipp Schmitt, Jürgen Pfleger, Kevin Mühlbayer und Katrin Schmitt. Damit verbunden war die Qualifikation zum baden-württembergischen Landesfinale, das in zwei Wochen in Wössingen bei Karlsruhe stattfindet. Florian Wallny, Joel Martinsson, Sasa Milicevic und Florian von Bertrab, die in der Wettkampfgruppe III (Jahrgang 1995 und jünger) starteten, erreichten den 2. Platz und holten den Vizemeistertitel.
 
Vier Mannschaftskämpfe musste das 4-er-Team der WK II mit Philipp Schmitt (Jahrgang 1993), Jürgen Pfleger (1995), Kevin Mühlbayer (1993) und Katrin Schmitt (1995) bestreiten. Im ersten Mannschaftskampf gegen das Mayer-Gymnasium Heilbronn mussten die Badestädter ein 2:2-Unentschieden abgeben, da die ersten beiden Bretter in Zeitnot unglücklich verloren. Alle weiteren Mannschaftskämpfe konnten die Taubertäler deutlich gewinnen. Sie besiegten das Gymnasium Plochingen mit 3: 1. Klar überlegen waren die DOG-Schachcracks den Spielern des Karlsgymnasiums Stuttgart sowie des Stresemann-Gymnasiums Fellbach, die beide klar mit 4:0-Punkten abgefertigt wurden. Am Ende hatten die DOG-Schachcracks mit 7:1-Mannschaftspunkten und 13 Brettpunkten den 1. Platz mehr als verdient, dürfen sich nun Nordwürttembergischer Schulschachmeister nennen und sich über die Qualifikation zum Landesfinale freuen. Kevin Mühlbayer und Katrin Schmitt waren die eifrigsten Punktesammler der Mannschaft. Beide haben jeweils vier von vier möglichen Punkten erkämpft.
 
Bei den jüngeren Brettstrategen starteten Florian Wallny (1995), Joel Martinsson (1996), Sasa Milicevic (1997) und Florian von Bertrab (1995) in der Wettkampfgruppe III. Gegner der 1. Runde war das Werksgymnasium Heidenheim. Nach Remis von Joel Martinsson sowie Sasa Milicevic und einem Sieg von Florian von Bertrab endete der Mannschafts-kampf mit 2:2-Unentschieden. Im nächsten Spiel ließen die Badestädter nichts anbrennen und besiegten das Schweitzer-Gymnasium Neckarsulm klar mit 3:1 Punkten. Dem Freihof-Gymnasium Göppingen, das eindeutig zu stark war, unterlag man mit 0,5:3,5 Punkten, wobei einzig Sasa Milicevic ein Remis erzielen konnte. Gegner der 4. Runde war das Karlsgymnasium Stuttgart, wobei die Mergentheimer deutlich mit 3,5:0,5 Punkten siegten. In der letzten Runde musste der DOG-Vierer nochmals alles geben, denn es war noch möglich den Vizemeistertitel zu holen. Das Team spielte stark auf und bezwang das Salier-Gymnasium Waiblingen mit 3,5:0,5 Punkten. Aufgrund der besseren SoBerg-Feinwertung hatten die DOG-Cracks die Nase vorn und wurden verdienter Vizemeister.
 
Für das dritte DOG-Team gingen in der Wettkampfgruppe IV (Jahrgänge 1997 und jünger) die Spieler Jonas Deppisch (1998), Sarah Adonyi (1997), Madeleine Haas (1997) und Marat Perlin (1997) an die Bretter. 2:2 Unentschieden endete der erste Kampf gegen das Kerner-Gymnasium Heilbronn, wobei Madeleine Haas und Marat Perlin einen vollen Punkt erzielen konnten. Nächster Gegner war das Gymnasium Möckmühl, dem man mit 1:3 Punkten unterlag; hier konnte einzig Sarah Adonyi ihr Match gewinnen. Geschlagen geben musste sich der DOG-Vierer auch dem Max-Plank-Gymnasium Nürtingen. Lediglich Adonyi konnte ihrem Gegner ein Remis abluchsen. Nun musste ein Sieg her, um noch vorne mitspielen zu können, doch man unterlag unglücklich mit 1,5:2,5. In der letzten Runde trafen die DOG-ler auf das Salier-Gymnasium Waiblingen. Sarah Adonyi und Marat Perlin verloren klar, während Jonas Deppisch einen vollen Punkt erzielen konnte. Da Madeleine Haas nur ein Remis erreichte, ging der Mannschaftskampf mit 1,5:2,5 Punkten verloren. Letztendlich blieb dem DOG-Team mit einem Mannschaftspunkt und 6,5 Brettpunkten nur der sechste Platz. hesch
 
Quelle: Südwest Presse vom 08.03.2010