Sie sind hierFreihof-Karrieren 1

Freihof-Karrieren 1


By adminGeschrieben am04 October 2007

CHRISTOPHSBAD / Neurologische Klinik: Professor Schumm gibt Leitung ab

Sommer wird neuer Chefarzt

Im Christophsbad hat in dieser Woche ein sorgfältig vorbereiteter
Leitungswechsel stattgefunden. Der langjährige Chefarzt Professor Dr.
Friedrich Schumm hat die Leitung der Neurologischen Klinik an seinen
Nachfolger, Professor Dr. Norbert Sommer, übergeben.

GÖPPINGEN

Der langjährige Chefarzt Friedrich Schumm wird mit verändertem
Aufgabenbereich für mindestens zwei weitere Jahre am Göppinger
Christophsbad bleiben, sich jedoch künftig verstärkt der Spezialisierung,
Entwicklung und Projektarbeit widmen. Mit seinem Nachfolger in der Leitung
der Neurologischen Klinik, Professor Dr. Norbert Sommer, gewinnt das
Fachkrankenhaus einen der führenden Neurologen Deutschlands.

Sommer war zuvor neun Jahre lang in leitender Funktion als
Geschäftsführender Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors der
Neurologischen Universitätsklinik Marburg tätig. Der Neurologe gilt als
ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Neuroimmunologie, neben seinen
klassisch-neurologischen Spezialisierungen forschte er zu chronischen
Erkrankungen wie Multiple Sklerose, zu Polyneuropathien und Myasthenia
gravis. Darüber hinaus bringt Sommer fundiertes Wissen im Bereich der
internen Qualitäts- und Personalentwicklung mit und genießt einen
exzellenten Ruf als Dozent, Prüfer und Lehrer in der Aus- und
Weiterbildung des fachlichen Nachwuchses. Seine Verpflichtung als Chefarzt
war von den Gremien des Christophsbads durchweg einstimmig befürwortet
worden. Geschäftsführer Bernhard Wehde sieht darin einen weiteren
deutlichen Beleg für die umfassende Qualifikation des Neurologen:
"Professor Sommer ist der ideale Chefarzt für unsere Neurologie. Er bringt
umfassende fachliche Kompetenzen mit, sowohl in der gesamten Breite seines
Fachbereichs als auch in vielen Spezialgebieten." Sommer sei damit
"passgenau der richtige Neurologe", um das von Professor Schumm aufgebaute
Leistungsspektrum weiterzuentwickeln, auszubauen und zu ergänzen.
Besonders erwähnenswert ist, dass Professor Sommer am Universitätsklinikum
Marburg auch für die Stroke-Unit (Schlaganfallzentrum) zuständig war und
diese aufgebaut hat. Unter den medizinischen Fachrichtungen gilt die
Neurologie als eine der Disziplinen, die im letzten Jahrzehnt den
gewaltigsten Wissens- und Erkenntnisschub erfahren haben.

Die besonders vielfältige Fachrichtung steht im engen Geflecht mit allen
anderen Bereichen der Medizin. Nicht nur die Wissenschaft, auch die
klinische Praxis der Neurologie durchläuft derzeit rasante
Entwicklungsschritte. Professor Sommer zeigt sich nach ersten Einblicken
beeindruckt: "Mein Kollege und Vorgänger Professor Schumm hat am
Christophsbad Beachtliches aufgebaut, es macht Freude, die Leitung einer
so gut aufgestellten Klinik zu übernehmen." Gerade in einer so innovativen
Disziplin wie der Neurologie sei es wichtig, dass die Klinik neue
Forschungsergebnisse aufgreife und umsetze. Ein Kriterium für seine
Entscheidung, ans Christophsbad zu wechseln, lag für Sommer dann auch in
diesem hier unstrittigen Kurs. Stimmig fügt sich daran an, dass Schumm
seinem Nachfolger Sommer eine klare Perspektive übergeben kann: Die
Ausstattung der Neurologie wird stetig weiter verbessert werden, die
Investitionen sind dafür in erheblichem Umfang fest eingeplant.

Die Stadt und Region Göppingen sind dem Professor Norbert Sommer, der
verheiratet ist und zwei Kinder hat, wohl vertraut: Vor 48 Jahren wurde er
in Göppingen geboren, er besuchte hier die Albert-Schweitzer-Schule und
legte am Freihof-Gymnasium die Abiturprüfung ab.
 
Quelle: Südwest Presse vom 05.10.2007