Sie sind hierAus der Schule geplaudert 4

Aus der Schule geplaudert 4


By adminGeschrieben am04 Juni 2008

Auch dieses Jahr nahm eine Schülergruppe aus Göppingen die Einladung des Gymnasiums am Russischen Museum an und ließ sich von St. Petersburg verzaubern.
 
Die Partnerschaft zwischen den Göppingern und einer der rennomiertesten Schulen St. Petersburgs besteht seit 15 Jahren. Das Treffen wurde durch die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch aus Hamburg sowie den Elternbeirat der Albert-Schweitzer-Schule Göppingen unterstützt. Nach der Rückkehr wollten die Teilnehmer ihre Eindrücke und Erlebnisse selbst darstellen: "Das, was wir in den Tagen in St. Petersburg erleben durften, übertraf alle unsere Erwartungen. Der Tag des Sieges in Russland, ein Feuerwerk über der Peter-und-Paul-Festung, in der die Geschichte der Stadt begann, der Besuch am Peskarjow-Friedhof, die Erinnerung an die Belagerung der Stadt und an den Mut der Bewohner, die Tränen in den Augen der Besucher, die Blumen in unseren Händen, die wir dann niederlegten. Gut, dass es keinen Krieg mehr gibt. Dann sind wir alle zusammen am See. Die Eltern machen Schaschlik. Wir spielen, lernen melodische russische Lieder, kommen immer mehr miteinander ins Gespräch. Die Ängste sind schon längst vergessen. Wir sind in Russland angekommen.
 
In den nächsten Tagen erwartet uns ein überwältigendes Programm: der Peterhof mit seinen Wasserbrunnen, Ballett. Dann sind die Feiertage vorbei. Wir dürfen am Unterricht teilnehmen. In den folgenden Tagen erfahren wir viel über die Geschichte der Stadt. Begeistert haben uns auch die Bootsfahrt auf der Newa und durch die Kanäle, die wunderschöne Blutskirche, die Ermitage, Puschkin und das Bernsteinzimmer. Wir fieberten mit, als "Zenit" den Uefa-Cup gewann. In unserem Abschlusskonzert zeigten wir den Gastgebern St.Petersburg, wie wir es selbst gesehen und erlebt hatten. Wir tanzten, sangen, zeigten Dias und erzählten über Göppingen."
 
 
Quelle: Südwest Presse vom 05.06.2008