Sie sind hierMit "jungem Gemüse" Werte vermitteln

Mit "jungem Gemüse" Werte vermitteln


By adminGeschrieben am17 November 2008

"Veggie Tales" am Freihof-Gymnasium
 
Die "Veggie Tales" haben mit ihren Abenteuern die Hohenstaufenstadt erobert - zumindest das Freihof-Gymnasium. Hier war das junge Gemüse zu Gast.
 
CONSTANTIN FETZER
 
Göppingen
 
In Amerika sind sie längst Stars: Jetzt wollen Bob Tomate, Larry die Gurke, Jimmy Kürbis und ihre Kollegen auch die deutschen Kinder begeistern. "Die Veggies machen Spaß", sagt Tihomir Casny, der mit seinem Kollegen Jörg Behnke den Schülern in Göppingen das Gemüse präsentiert hat. Immer wieder spielen die beiden Experten kurze Animationsfilme ein - Ausschnitte aus den DVDs, die man kaufen kann. Der Höhepunkt für die rund 50 Schüler am Freihof-Gymnasium: Sie haben am Computer ein Gesundheits-Quiz programmiert.
 
"So lernen die Kinder etwas und haben Freude dabei", sagt Tihomir Casny. Einen ganzen Schultag haben sie dafür investiert. Sie haben Fotos gemacht, Fragen ausgedacht, Erklärungen zu Themengebieten gesammelt. Doch das Quiz ist noch lange nicht fertig. "Man kann das Quiz auch in den nächsten Wochen zu Hause erweitern", sagt der Experte. Im Internet ist es zu finden - hier kann man auch gegen Freunde oder andere Schulen quizzen, die auch bei diesem Projekt dabei waren. Im Rahmen der Aktion "Gesünder ernähren - mehr bewegen" war das "Veggie-Tales-Multimediaprojekt" in der Stadt zu Gast. Die Schüler sollen so spielerisch lernen, "was wir tun können, damit wir gesund bleiben", sagt Tihomir Casny. Man wolle mit den "Veggies", dem animierten Gemüsen, Werte vermitteln: "Da gehört Freundschaft und soziales Verhalten genauso dazu, wie das Bewusstsein für gesundes Leben", sagt Tihomir Casny. Das Tolle an dem Projekt sei vor allem, dass vom Fünftklässler bis hin zu Eltern alle mitraten können, weil verschiedene Schwierigkeitsstufen gespielt werden können.
 
Der Gemüse-Spaß aus Amerika bietet intelligente, spannende Unterhaltung mit hohem pädagogischem Anspruch für Kinder im Alter von drei bis 13 Jahren. Das sind die Gründe, warum Eltern in den USA der Marke "Veggie-Tales" vertrauen. Die Figuren belegen dort zusammen mit Disney fortlaufend die beiden ersten Plätze, wenn Eltern gefragt werden, welche TV-Serien sie ihren Kindern gerne und bedenkenlos zeigen. Die "Veggie-Tales" haben hier auch den "Parents Choice Award" abgeräumt, die begehrteste und renommierteste Auszeichnung im Bereich Kindermedien. Träger der Auszeichnung werden nur Medien, die "den höchsten Qualitätsstandards Rechnung tragen, Kreativität fördern, sich positiv von der Massenware absetzen, neue Wege beschreiten und Kinder in ihrer Entwicklung spielerisch und mit Spaß fördern und fordern". Von gleicher Qualität sind Musik und Animation der "Veggie-Tales", die ebenfalls preisgekrönt sind.
 

Quelle: Südwest Presse vom 17.11.2008