Sie sind hierMit "Drachenreiter" zum Erfolg

Mit "Drachenreiter" zum Erfolg


By adminGeschrieben am06 März 2009

Nadine Fengler vom Freihof-Gymnasium gewinnt Vorlesewettbewerb

Nadine Fengler vom Göppinger Freihof-Gymnasium gewann in der Stadtbücherei
Eislingen souverän den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs.

Eislingen

Spannende Geschichten gab es zu hören beim Vorlesewettbewerb des
Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der Stadtbücherei Eislingen.
Ausgetragen wurde der Kreisentscheid für die Gruppe B der teilnehmenden
Realschulen und Gymnasien im Landkreis Göppingen. 16 Schülerinnen und
Schüler der Klasse 6 hatten sich in einem wahren Lesemarathon dem Urteil
der siebenköpfigen Jury gestellt. Die 16 Teilnehmer mussten sich mit rund
fünfminütigem Vorlesen aus einem Buch ihrer Wahl und rund zweiminütigem
Lesen eines Überraschungstextes messen.

Gelesen wurden Bücher wie "Roter Zorn" von Brigitte Blobel, "Hexen hexen"
von Roald Dahl und "Ausgelöscht" von Robert L. Stine, aber auch Klassiker
wie Michael Endes "Unendliche Geschichte" und Harry Potter fehlten nicht.
Zwei Schüler lasen von Cornelia Funke, unter ihnen auch die Siegerin des
Vorlesewettbewerbs. Sie hatte den "Drachenreiter" mitgebracht. Es galt
anhand einer kurzen Einleitung des Wahlbuches unter Beweis zu stellen,
dass die Textzusammenhänge sowie der Inhalt des Buches vom Leser
verstanden worden waren, um anschließend mit gekonnter Lesetechnik und
Textgestaltung die Jury zu überzeugen.

In einem zweiten Durchgang lasen dann alle Teilnehmer aus einem
unbekannten Text: dem Buch "Sylvie und die verlorenen Stimmen" von Tim
Binding.

Das Votum der Jury fiel am Ende zugunsten von Nadine Fengler vom Göppinger
Freihof-Gymnasium aus. Die Sechstklässlerin wird den Landkreis Göppingen
nun auf der nächst höheren Ebene, im Bezirk Stuttgart, beim
Vorlesewettbewerb vertreten. Sie hatte die beste Gesamtvorstellung
abgeliefert und sich knapp gegenüber dem Salacher Benedikt Carl Domay vom
Eislinger Erich-Kästner-Gymnasium durchgesetzt.

Neben einer Urkunde gab es für jeden Teilnehmer ein Buch, das extra für
die Teilnehmer mit einer Widmung gedruckt wurde.

Die Gastgeberin, Büchereileiterin Sarah Ripp, nahm die Siegerehrung vor.
Sie betonte, dass letztlich alle Vorleser Sieger seien und legte den
jungen Lesern ans Herz, auch weiterhin dem Buch treu zu bleiben. stabü
 
 
Quelle: Südwest Presse vom 25.2.2009